Trainingszeiten

Montag
Mon 16.04
18:00 Damen 3 (H), Damen 4 (G)
20:00 Da1(G), Da2, He1 (H)
Dienstag
Tue 17.04
Kein Training
Mittwoch
Wed 18.04
18:00 Jugend, Damen 4, Damen 5 (H)
20:00 Da1, He1, He2 (H)
Donnerstag
Thu 19.04
20:00 Da2 (G)
Freitag
Fri 20.04
18:00 Da3, Da5 (H)
20:00 Freies Spiel Mix (H)

(G) - Goethehalle
(H) - Herderhalle

 

Nachdem die Herren 1 einen Tag zu vor 2 Punkte vom USC entführen konnten wollten die Herren 2 einen Tag später nachziehen. Mit voller Besetzung traf man sich in der Lio um zunächst das gute Spiel zwischen dem USC und Löhnberg zu leiten. Am Ende stand es nach einem knappen Spiel 3:0 für den USC. Nun waren wir an der Reihe. Hoch motiviert starteten wir mit kleinen Unsicherheiten auf allen Positionen, sicherlich dem Druck geschuldet. Doch der Trainer behielt die Ruhe, so das die starting 6 ins Spiel finden konnten, wieder ran kamen und den Satz am Ende nur knapp mit 25:22 abgeben mussten. Der USC war im ersten Satz einfach wacher. Im zweiten Satz wurde dann einiges gewechselt, das führte aber nicht zu einer stabilisierung sodas der 2. Satz schnell mit 25:15 an den USC abgegeben werden musste. Größtes Manko war in Satz zwei der teilweise unerfahrene Mittelblock an dem der Ball ein ums andere Mal vorbei geschlagen wurde. Im dritten Satz wollten wir das Spiel noch mal drehen, und dies schien auch zu gelingen, bis zu einem umstrittenen Ballwechsel zum 21:22 waren beide Teams gleich auf, doch wir hatten nun die besseren "Karten". Auch das 22:23 gelang uns noch und nach einer unglücklichen Annahme der Gegner schien es so als könnten wir mit 22:23 komfortabler in Führung gehen und so vielleicht Satz 4 erzwingen, jedoch landete der Ball im Netz statt im Feld und der USC konnte im Folgenden seine Chance nutzen und uns mit 25:23 besiegen. Wie so oft im Volleyball sieht das Satzergebnis am Ende deutlicher aus, als das Spiel war. Nichts desto trotz müssen die Herren 2 endlich gewinnen - mit der starken Mannschaftsleistung sollte es aber Gegen schwächere Gegner (als den aktuellen Tabellenführer) möglich sein.

Vielen Dank und ein dreifaches "Eisbock" den zahlreichen mitgereisten Fans für Ihre Unterstütung!

Für den GSV spielten: Leo (The Wall), Thilo (The Capitain), Paul Z. (The Brain), Leander (The Hammer), Peter (The Motivator), Paul L. (The big One), Hannes (The nice One), Oli (The drunk One), Rene (The Libera), Jonas (The Borusse) und Schwesi (The Coach).